Zu welchem BIO ​​Honig im Winter greifen?

Die gesundheitlichen Eigenschaften von  BIO Honig werden von fast allen geschätzt. Jeder hat mindestens einmal in seinem Leben bei Krankheit Milch mit Honig zu trinken bekommen, und im Herbst und Winter süßen wir den Tee oft nicht mit Zucker, sondern mit BIO Honig. Betrachten wir jedoch den Honig als Ganzes oder haben wir darüber nachgedacht, welche Art wir wählen?

Der Winter ist eine Zeit, in der wir oder unsere Lieben oft von Erkältungen oder Grippe begleitet werden. Deshalb brauchen wir besonders etwas, das unsere Immunität auf natürliche Weise unterstützt und hilft, Infektionen zu bewältigen. Eine der seit Jahren verwendeten Hausmethoden ist BIO Honig, der Milch oder Tee zugesetzt wird. Nur welchen nehmen? Jeder Honig hat leicht unterschiedliche Eigenschaften. Bei Erkältungskrankheiten sind besonders die drei BIO Honigsorten Linde, Honigtau und Lavendel zu empfehlen.

BIO Lindenhonig ist einer der beliebtesten und wird von vielen als der schmackhafteste angesehen. Es zeichnet sich durch eine leuchtende Farbe und eine Vielzahl an Nährstoffen aus. Ähnlich wie der Aufguss von Lindenblüten hat es bedeutende heilende Eigenschaften. Es ist BIO Honig, der am häufigsten bei Erkältungen, Grippe und hohem Fieber empfohlen wird. Es hat hustenstillende und schleimlösende Eigenschaften und zerstört auch Mikroben in den Atemwegen.

BIO Honigtauhonig ist der teuerste BIO Honig auf dem Markt. Es ist äußerst wertvoll, da seine Herstellung nicht planbar ist. Er enthält um ein Vielfaches mehr für den menschlichen Körper wichtige Elemente als andere Honige sowie andere Nährstoffe. Zunächst einmal zeichnet sich Honigtauhonig durch die stärkste antibiotische, schleimlösende und entzündungshemmende Wirkung aus, weshalb er eine hervorragende Unterstützung bei Infekten ist. Aufgrund der Fülle an Inhaltsstoffen lohnt es sich auch während der Genesung danach zu greifen.

BIO Lavendelhonig ist nicht der beliebteste, aber ein genauerer Blick lohnt sich auf jeden Fall. Es enthält Flavonoide, also Antioxidantien. Durch seine antiseptische Wirkung ist es hilfreich bei Entzündungen, insbesondere der Atemwege. Es wird sich als hilfreich bei Erkältungen, Grippe oder sogar Bronchitis erweisen.

Obwohl wir BIO Honig nicht als Medizin behandeln können, lohnt es sich, ihn immer zur Hand zu haben, um die pharmakologische Behandlung zu unterstützen oder uns rechtzeitig helfen zu können, wenn wir das Gefühl haben, dass uns etwas nimmt. Die Unterstützung während einer Infektion ist jedoch nicht der einzige Vorteil des Verzehrs von Honig. Wie alle anderen weisen auch diese mehr Eigenschaften auf, wodurch eine Gelegenheit geschaffen wird, nicht nur in Zeiten größerer Erkältungsanfälligkeit zu ihnen zu greifen. Zunächst wirken sie positiv auf unseren Kreislauf, insbesondere Linden- und Honigtauhonig, sowie leicht beruhigend bei stärkerer Belastung.

Wozu Chardonnay-Wein trinken?

Bei der Weinverkostung ist es nicht nur sehr wichtig, welchen Wein wir trinken, sondern auch, zu welchen Gerichten wir ihn servieren. Chardonnay ist bei weitem die beliebteste Rebsorte, die in der Weinindustrie verwendet wird. Chardonnay-Weine werden nicht nur in Frankreich produziert. Großer Anbau dieser Sorte findet sich in vielen Ländern der Alten und Neuen Welt. Und Weine aus verschiedenen Regionen der Welt können sich in Aroma- und Geschmacksnoten erheblich unterscheiden.

Leichte und delikate Chardonnay-Weine können zu einfachen Hähnchen- oder Schweinefleischgerichten gereicht werden. Diese Weinsorten passen auch gut zu Fisch wie Heilbutt oder Kabeljau und Meeresfrüchten.

Der in Eichenfässern gereifte Chardonnay hingegen passt perfekt zu gebackenen, gegrillten und geräucherten Gerichten. Wie Pasteten, trockene Torten oder geröstete Nüsse. Als Beilage zu Huhn, Pute oder Lamm serviert der cremige kalifornische Chardonnay mit Sicherheit ein Volltreffer. Dieser Weißwein passt auch gut zu reifem Hartkäse.

Wie läuft die Hochzeits- und Verlobungssession ab?

Braut und Bräutigam entscheiden sich immer öfter dafür, einen professionellen Fotografen für die Hochzeits- und Verlobungsshootings zu engagieren. Beide Fotoshootings sind eine tolle Erinnerung für das Brautpaar und seine Angehörigen. Wir beraten Sie, wie Sie sich auf beide Fotosessions vorbereiten können, um Ihr Bestes zu geben.

Verlobungssitzung

Es lohnt sich, eine Sitzung vor der Hochzeit zu organisieren, es ist eine großartige Gelegenheit, den Fotografen kennenzulernen und zu lernen, mit ihm zu arbeiten. Eine solche Sitzung ermöglicht es Ihnen, sich auf die Hochzeitssitzung vorzubereiten. Es ist auch eine großartige Idee, Zeit miteinander zu verbringen. Außerdem kann die Braut prüfen, wie das Hochzeits-Make-up aussehen wird. Sie können die Verlobungssession im Voraus planen und gemeinsam mit dem Fotografen Ort, Outfits und Requisiten auswählen. Für manche Frischvermählte ist eine spontan organisierte Fotosession vor der Hochzeit perfekt. Fotos aus der Pre-Wedding-Session können für Hochzeitsdekorationen und Hochzeitseinladungen verwendet werden. Pre-Wedding-Sessions können in einem Park, auf einem Schloss, auf einer Bank, an einem See, in den Bergen, am Meer durchgeführt werden, es hängt alles von Ihren Vorlieben ab.

Hochzeitssitzung

Sie sollten sich auf die Hochzeitssession richtig vorbereiten und alles mit dem Hochzeitsfotografen planen, in diesem Fall sollten Sie nicht alles auf den letzten Drücker verschieben. Es lohnt sich auch, ein paar Treffen mit Maskenbildner, Maskenbildner und Friseur einzuplanen, um alle Absprachen zu treffen und sicherzustellen, dass jeder weiß, was wann zu tun ist und was der endgültige Effekt erzielt werden soll. Es ist notwendig, diese Spezialisten mit dem jungen Paar zu treffen, um sich kennenzulernen und ihre Erwartungen und Möglichkeiten auszudrücken. An diesen Treffen nimmt oft auch ein Fotograf teil, der der Urheber des Stylings oder des Open Airs ist. Stylisten bei Sitzungen vor der Hochzeit und bei Hochzeitsberichten sind für das Ausleihen von Outfits und Requisiten verantwortlich.

Bei gemeinsamen Treffen kann der Fotograf herausfinden, welche Persönlichkeiten Braut und Bräutigam sind, welche Interaktionen zwischen ihnen stattfinden – ob sie sich wohl oder etwas angespannt fühlen. Wenn das junge Paar offen ist und einen tollen Sinn für Humor hat, kann der Fotograf während der Session ausrasten. Einige Paare ergreifen selbst die Initiative und geben unterschiedliche Vorstellungen für die Hochzeitssession. Der Fotograf sollte die Vorstellungen des Brautpaares nutzen, Orte wählen, an denen sie sich wohlfühlen. Die Freie Trauung ist gewissermaßen eine Erleichterung, denn dann gibt es viel besseres Licht als bei einer normalen Trauung. Das Wichtigste ist, entspannt in die Session zu gehen, das Brautpaar sollte nicht angespannt sein, denn auf den Fotos wird es schlecht. Zunehmend entscheiden sich junge Paare dafür, einen Koordinator einzustellen, der an allen Treffen teilnehmen, bei der Auswahl der Outfits, bei der Durchführung von Frisuren und Make-up sowie bei allen Fotosessions anwesend sein sollte.